Unsere Bienen

Bienen halten im urbanen Umfeld einer Großstadt wie Leipzig?

Kann so etwas artgerecht sein?

Ja.

Leipzig mit seinen vielen Straßenbäumen, Kleingärten, Parks und auch Wildflächen bietet den Bienen eine ausreichende und vor allem abwechlungsreiche Nektarquelle. Monokulturen und großflächiger Pestizideinsatz, der den Bienen sehr zu schaffen macht, kennen wir in der Stadt nicht. Großstadtimker sind meist sehr fürsorglich gegenüber ihren anvertrauten Völkern, oft spielt hier eine „Wirtschaftlichkeit und Effizienz“ keine große Rolle. Die Ambitionen  zur Bienenhaltung sind sehr vielseitig – aber Vorsicht wenn Sie der „Bienenvirus“ einmal gepackt hat. Teilhaben zu dürfen an einem Bienenstaat mit seinen unterschiedlichen Individuen und Aufgabenteilungen ist faszinierend und fesselnd.

Vielleicht können Sie sich noch an die Imkerei aus der guten alten Zeit erinnern? Verschrobene alte Herren in komischen Hüten – die Lust hatten sich stechen zu lassen und ihre gesamte Freizeit in schummrigen Bienenhäusern zubrachten – diese Zeiten sind endgültig vorbei. Auch die Imkerei ist im 21. Jahrhundert angekommen. Das Halten der Bienenvölker in Magazinbeuten und sehr sanftmütige Bienrassen ermöglichen auch Ihnen EIN IMKERN IN LEIPZIG